LITEVILLE KONFIGURATOR BIKE-TEST BIKE-BERATUNG

Kundenbewertung

_Einträge

Kundenzufriedenheit?
Für uns das Wichtigste.

Hier finden Sie die Kommentare anderer Kunden von dsbike.de.
Wie Sie mit uns zufrieden waren, können Sie HIER EINTRAGEN !

Es gibt bereits 124 Einträge in diesem Gästebuch.

Frank
20.06.2017 / 08:44 Uhr
 
Sevus Didi ,

bin total begeistert von dem 301er,
das Bike wurde von Dir Top eingestellt !!
Danke für die gute Beratung.

Gruß Frank
Thomas Schweidler
06.06.2017 / 07:50 Uhr
 
Hallo Didi!

Vielen Dank für die kompetente Beratung, den perfekten Aufbau und den außergewöhnlichen Service! Ich fahre mein Liteville 301 MK 13 in der Enduro Version seit April 2017 und ich habe den optimalen Spaß!

Viele Grüße Thomas
Jörg Marzel
17.10.2016 / 06:51 Uhr
 
Hallo Didi,

ja, habe das H3 schon eingefahren. Es fährt sich super, fast wie ein Fully, die B+ Reifen schlucken einiges weg und haben eine super Traktion (bin mit dem Luftdruck noch ein bisschen runtergegangen - 0,9bar vorne 1,1bar hinten). Die 1x12 Schaltung ist auch ne Wucht - mit dem 34er Blatt kann man bis fast 50 km/h mittreten, nur nach unten fehlt evtl. ein Gang (ist aber nur bei extremen Rampen jenseits der 25% - 30% relevant) - vielleicht probiere ich mal das 32er Blatt, aber, wie gesagt, vom Schaltverhalten her super.
Das Einzige was nervt, ist die hintere Bremsleitung, die vibriert im Rahmen gegen die Wandung - ist evtl etwas zu lang. Aber wie gesagt, sonst alles super.
Kommentar: Tipp: Leitung "in den Rahmen schieben", damit die sich leicht spiralförmig an dem Rohren anlegt und mit Kabelbinder am rausschieben innen sichern.
Jan-Hindrik Dekens
22.08.2016 / 11:30 Uhr
 
I ordered the new Liteville H3, which was pretty much sold out in the EU. DS bikes worked some magic and got a hold of 2 H3's for me and a buddy. Clear communication and very friendly. Thanks again DS!
cheers,
JH Dekens
Felix
22.06.2016 / 16:05 Uhr
 
Hallo Didi,
Ich bin Dir noch einen ersten Eindruck vom Fahrverhalten des LV 601 schuldig. Aus mehreren Gründen habe ich heuer noch keine Radtouren absolviert (kommt aber sicher ab Juli), jedoch bin ich das 601er Anfang November 2015 nach der Abholung in Tüssling gefahren und zum Extrem-Vergleich ein paar Tage später mein Simplon Razorblade Hardtail. Was mich positiv überrascht hat: Das 601er weist trotz seines nicht geraden leichten Gewichts sehr gute Uphill-Qualitäten auf. Das Razorblade ist da wegen seiner anderen Geometrie, seines Leichtgewichts und schmaleren Lenkers Uphill viel nervöser, man muss häufig am Lenker seine Richtung korrigieren. Das 601er hält stoisch die eingeschlagene Richtung. In der Ebene, am Asphalt, fühlt sich das LV an, als ob man einen Anker geworfen hätte, die breiten Reifen haben einen enormen Rollwiderstand. Da ist das Razorblade natürlich viel spritziger. Dafür gibt´s Downhill ein Aha-Erlebnis - so kommod und sicher bin ich zuvor noch nie wo runter gefahren. Es ist schon beeindruckend, wie die Vorderradgabel die Unebenheiten des Terrains schluckt. Mit dem LV bin ich über kleinere Baumstämme gesprungen, die quer über dem Trail lagen, mit dem Razorbalde würde ich mich das nicht trauen, schon wegen der Angst, mit dem großen Kettenblatt aufzusetzen. Beim LV ist diese Gefahr - Dank geringerer Kettenblattgröße und Bashguard - wesentlich eingeschränkt. Die Pedale des LV geben ordentlichen Halt, ich fahre Five Ten Schuhe, da klebt man förmlich auf den Pedalen, Klickpedale sind mir nicht abgegangen.
Fazit nach einem ersten Fahrerlebnis: Das 601er eröffnet im Gelände eine neue Dimension.
LG
Felix


Felix
18.06.2016 / 17:06 Uhr
 
Aller guten Dinge sind drei: So habe ich mir nach einem LV 301 ein 101 Hardtail und schließlich im Oktober 2015 anlässlich der Zweitbike-Aktion noch eine LV 601 Werksmaschine zugelegt. Alle Radeln wurden von Didi in bewährter Manier aufgebaut. Beim 601er wurden gegenüber der werksmäßigen Ausstattung diverse Modifikationen vorgenommen, insbesondere: Statt Sram XO 1x11-fach Schaltung wurden an der Kurbel ein 22/36 Kettenblatt & Bashgurad sowie eine Shimano XT 11/36 Kassette verbaut, die werksseitige Shimano Deore XT Bremsanlage musste einer Saint weichen. Wer Sonderwünsche realisieren möchte und ein ehrliches feedback benötigt, ob die angestrebten Modifikationen auch sinnvoll sind, wird bei Didi bestens beraten.
Aller guten Dinge sind drei? Nicht ganz. Frauchen darf sich auch einem LV 101 erfreuen.